• Home
  • Abteilungen und Fächer
  • Berufsschulpflichtige Asylbewerber und Flüchtlinge

Berufsschulpflichtige Asylbewerber und Flüchtlinge

Kooperatives Berufsintegrationsjahr an der der Staatl. Berufsschule Kelheim mit Außenstelle Mainburg

An der Staatl. Berufsschule Kelheim mit Außenstelle Mainburg werden im Schuljahr 2015/2016 zwei Klassen des kooperativen Berufsintegrationsjahrs (BIJ) für berufsschulpflichtige Flüchtlinge und Asylbewerber sowie berufsschulpflichtige Jugendliche mit Migrationshintergrund und erhöhtem Sprachförderbedarf angeboten. Die Ausbildung erfolgt jeweils durch den Unterricht (v. a. Sprachförderung, allgemeinbildender und fachlicher Unterricht) an der Staatl. Berufsschule Kelheim mit Außenstelle Mainburg und durch Praktika außerhalb der Schule (durch freie Träger, in überbetrieblichen Einrichtungen oder im Betrieb).

Neben der Staatl. Berufsschule Kelheim mit Außenstelle Mainburg ist das Kolping Bildungswerk in der Diözese Regensburg e. V. als externer Kooperationspartner mit in die Maßnahme eingebunden.

Das kooperative Berufsintegrationsjahr wird im Schuljahr 2015/16 aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

ZIEL:

Das kooperative Berufsintegrationsjahr (BIJ) richtet sich zum einen an berufsschulpflichtige Asylbewerber und Flüchtlinge, die in der Regel aus dem Projekt „Vorklasse zum Berufsintegrationsjahr (BIJ/V)“ kommen und zum anderen an berufsschulpflichtige Jugendliche mit Migrationshintergrund und erhöhtem Sprachförderbedarf, die unter anderem aus den Mittelschulen kommen. Neben der Festigung und Vertiefung der Unterrichtsinhalte für Jugendliche, die bereits das BIJ/V besucht haben, soll die intensive Vermittlung berufsfeldbezogener fachtheoretischer Kenntnisse stehen. Daneben werden die sprachlichen Defizite weiter geschlossen.

Zusätzlich soll durch einen erhöhten Anteil betrieblicher Praxis und eine intensive sozialpädagogische Betreuung bei den Jugendlichen die Ausbildungsreife verbessert werden. Vorrangig sollen die Jugendlichen in eine Berufsausbildung, alternativ zumindest in eine dauerhafte Beschäftigung geführt werden.

Teilnehmer ohne Mittelschulabschluss erhalten die Möglichkeit diesen nachzuholen.

Die Klassenstärke soll nicht unter 16 Schülerinnen und Schüler liegen und höchstens 20 Schülerinnen und Schüler umfassen.

Berufsschule
Kelheim

Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441/ 29760
Fax: 09441/ 297658

Außenstelle
Mainburg

Ebrantshauser Straße 2
84048 Mainburg
Tel.: 08751/ 86620
Fax: 08751/ 866242

FOS/BOS
Kelheim

Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441/ 29760
Fax: 09441/ 297658

Wirtschaftsschule
Abensberg

Römerstraße 12
93326 Abensberg
Tel.: 09443/ 6439
Fax: 09443/ 3440

Login