Abschlussfeier 23. Februar 2018 - 140 Absolventinnen und Absolventen an der Berufsschule Kelheim

AbschlussfeierDie Ehrenpreisträger.

Kelheim. „Man muss an sich selbst glauben, das ist das Geheimnis.“ Mit diesem Zitat von Charlie Chaplin begann Schulleiter Johann Huber seine Grußworte an die Absolventen und Ehrengäste, die sich am Freitagnachmittag, 23. Februar, in der festlich geschmückten Aula des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Kelheim versammelt hatten, um die 140 Auszubildende (18 Bankkaufleute, 2 Industriekaufleute, 4 Kaufleute Groß- und Außenhandel, 8 Kaufleute für Büromanagement, 3 Einzelhandelskaufleute, 2 Verkäufer, 24 Anlagenmechaniker/Industrie, 20 Industriemechaniker/Fertigungstechnik, 17 Anlagenmechaniker/Handwerk-SHK, 28 KFZ-Mechatroniker, 1 Raumausstatter, 6 Fahrzeuginnenausstatter, 7 Sattler) gebührend von der Berufsschule Kelheim zu verabschieden. OStD Huber ermunterte die ehemaligen Schülerinnen und Schüler, niemals den Glauben an sich selbst zu verlieren. Die stellvertretende Schulleiterin Karin Köglmeier erinnerte die jungen Absolventen an die Menschen, die hinter ihnen gestanden waren und sie unterstützt hatten: Ausbilder, Eltern, Lehrer, Partner und Freunde, die sie nicht vergessen sollten.

Glückwünsche für die erbrachten Leistungen

Landrat Martin Neumeyer griff in seinem Grußwort eine Szene aus dem Eishockeyspiel Deutschland – Kanada bei den Olympischen Spielen auf: ein Kanadischer Spieler schlug darin auf einen deutschen Spieler ein. Damit wollte er die zukünftigen Arbeitnehmer darauf hinweisen, dass man auch verlieren können müsse. Neben Florian Oßner, MdB, der SPD-Landtagsabgeordneten Johanna Werner-Muggendorfer und der CSU-Bezirksrätin Hannelore Langwieser gratulierte auch der Vorsitzende des schuleigenen Fördervereins, Jürgen Eixner den Absolventen und fand lobende Worte für die Leistungen der Auszubildenden. Absolventin Lisa Ilnseher, Bankkauffrau, schloss in ihrer Rede als Vertreterin der Auszubildenden das Kapitel „Ausbildung“ im Lebensbuch.

Zahlreiche Preise überreicht

Schließlich war es soweit: Mit strahlenden Augen nahmen die Absolventinnen und Absolventen ihre Abschlusszeugnisse entgegen, ein Moment, den sie sicherlich so schnell nicht vergessen werden. Auch heuer erhielten die besten Schülerinnen und Schüler wieder zahlreiche Sach- und Geldpreise (siehe unten). Ein gemütliches Beisammensein mit Kaffee und Kuchen rundete den feierlichen Nachmittag ab. Den Staatspreis überreichte Landrat Martin Neumeyer an Marcus Steffel, Anlagenmechaniker bei Glatt Maschinenbau GmbH in Abensberg.

 

 

Preise der Abgeordneten und der Bezirksrätin:

• MdL Johanna Werner-Muggendorfer überreichte an Philipp Kolar, KFZ-Mechatroniker bei Autohaus Wiedmann VW GmbH in Saal/Donau einen Preis.

• Bezirksrätin Hannelore Langwieser überreichte einen Preis an Kerstin Maier, Kauffrau für Büromanagement bei Autohaus Reitinger in Teugn.

• MdB Florian Oßner übergab einen Preis an Lisa Fischer, Raumausstatterin bei Lipp Raumdesign in Marktoberdorf.

Preise des Fördervereins, übergeben durch Fördervereinsvorsitzenden Jürgen Eixner:

• Jakob Lerch, Industriemechaniker bei PMB Paintner Maschinenbau GmbH in Herrngiersdorf und Lisa Ilnseher, Bankkauffrau bei Raiffeisenbank Bad Abbach-Saal eG in Bad Abbach

Preise des Landkreises Kelheim, übergeben durch Landrat Martin Neumeyer:

• Klaus Kammermeier, KFZ-Mechatroniker bei Autohaus Wiedmann VW GmbH in Saal/Donau

• Florian Grabmeier, Fahrzeuginnenausstatter bei BMW AG in Dingolfing

• Alexander Funk, KFZ-Mechatroniker bei Autohaus Pleyer in Rohr i. NB

Preise der Städte, Märkte und Gemeinden

• Anna-Lena Zeller aus Riedenburg, Industriekauffrau bei Heidrive GmbH in Kelheim, erhielt einen Preis von Riedenburgs Bürgermeister Siegfried Lösch.

• Benjamin Krausenecker aus Mitterfecking, Industriemechaniker bei Kosik A&C GmbH in Kelheim, erhielt einen Preis von Saals Bürgermeister, Christian Nerb, genauso wie Anna-Lena Blüml aus Saal/Donau, KFZ-Mechatroniker bei Autohaus Wiedmann VW GmbH in Saal/Donau.

Preise der Banken und Sparkasse

• Sharona Hölling, Anlagenmechanikerin bei Xervon Instandhaltung GmbH in Münchsmünster, erhielt den Preis der Volksbank.

• Michael Obeth, Anlagenmechaniker SHK bei Wirth Wilhelm GmbH in Riedenburg, bekam den Preis der Raiffeisenbank.

• Michael Schneider, Bankkaufmann bei der Kreissparkasse Kelheim in Kelheim, durfte den Preis der Kreissparkasse Kelheim entgegennehmen.

Autor: Petra Schlögl, OStRin

Berufsschule
Kelheim

Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441/ 29760
Fax: 09441/ 297658

Außenstelle
Mainburg

Ebrantshauser Straße 2
84048 Mainburg
Tel.: 08751/ 86620
Fax: 08751/ 866242

FOSBOS
Kelheim

Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441/ 29760
Fax: 09441/ 297658

Wirtschaftsschule
Abensberg

Römerstraße 12
93326 Abensberg
Tel.: 09443/ 6439
Fax: 09443/ 3440

Login