"Egal war gestern" - LBV-Nachhaltigkeitsprojekt am BSZ Kelheim erfolgreich abgeschlossen

Bild (Quelle: Erich Buchner): Schulleiter Johann Huber, Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler des BSZ Kelheim freuen sich gleichermaßen über das gelungene Ergebnis.

Kelheim. "Mir doch egal, wenn ... " - oder doch nicht? Viele Probleme, mit denen wir in der heutigen Zeit zu kämpfen haben - zu viel Plastikmüll, zu wenige Insekten, zu viel Verkehr, ... - vertragen kein "Mir doch egal" mehr. Schön also, wenn sich jemand Gedanken macht und Eigeninitiative beweist, um im Kleinen wie im Großen etwas "Richtung Nachhaltigkeit" zu erreichen.

Genau das haben Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Schulzentrums Kelheim mit ihren Lehrkräften im vergangenen Schuljahr gemacht. Sie nahmen an der Projektreihe "Egal war gestern - Richtung Nachhaltigkeit an beruflichen Schulen" des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) teil. Sie bewarben sich im letzten Sommer und wurden prompt auch zusammen mit sieben weiteren Schulen aus Bayern ausgewählt, gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz ihre Ideen in die Tat umzusetzen.

Zum Einstieg und zur "Einstimmung" nahmen die 30 Schülerinnen und Schüler der Klasse MFB10a (Metallabteilung) an einem Workshop zur Nachhaltigkeit teil, der von Frau Laura Ensinger vom LBV in Hilpoltstein geleitet wurde. Unter dem Titel "Umweltmechaniker" wurde in den darauffolgenden Wochen das konkrete Projekt in Angriff genommen. Mit Hilfe ihrer Lehrkräfte Mike Holzmüller und Johannes Löffler wurde gerechnet, am Computer gearbeitet und schließlich gebaut.

Dann war das Hochbeet fertig zum Befüllen und Bepflanzen. Diesen Part übernahm Biologie-Lehrerin Christine Linhard. Pimpernelle und Heckenzwiebeln, Basilikum und Petersilie u. v. m. wächst jetzt vor der Tür der Schulkantine, die sich ab sofort mit frischen Kräutern aus "eigener Produktion" eindecken kann. Aber auch für die Wildbienen blieb noch Zeit übrig. Am Rand der Blumenwiese vor dem Haupteingang können diese jetzt kleine "Hochhäuser" aus angebohrten Buchenrundlingen (Spende der Schreinerei Rank) beziehen. Die erste Biene nutzte ihre Chance gleich nach dem Aufstellen.

Vergangene Woche gab es dann im Rahmen einer kleinen Feierstunde die Urkunden für die Schulklasse. Überreicht wurden sie mit viel Lob von Frau Ensinger und den Projektträgern. Frau Zimmermann von der Kantine steuerte - passenderweise - Kräuterbrote bei. Schulleiter OStD Johann Huber bedankte sich bei allen Beteiligten für das Engagement, das nachhaltig Wirkung zeigen wird, wenn auch nur "im Kleinen", aber das ist in dem Fall "egal".

Autor: Christine Linhard, StRin

BSZ Kelheim für weitere zwei Jahre als Fair Trade-School bestätigt - Spendenaktion Regenwaldinstitut

Das Fair Trade-Team 2018/19

Kelheim. "Wir sind sehr froh, Ihnen mitteilen zu können, dass das BSZ Kelheim den Titel "Fairtrade-School" für weitere zwei Jahre tragen darf. Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten! Der Titel würdigt weiterhin das tolle Engagement an Ihrer Schule und den Einsatz des Schulteams, ", so die Antwort von Trans Fair e. V. Deutschland auf die Wiederbewerbung unserer Schule, die das Fair Trade-Team natürlich sehr freut(e).

Neben Weihnachtsbasar, Pausenverkauf und Schulhaus-Rallye fand für die 11. Klassen der FOS auch ein Vortrag von Dr. Putz vom Regenwald-Institut Freiburg statt, der deutlich aufzeigte, wie wichtig und wie äußerst gefährdet der großartige Lebensraum am Amazonas ist.

Über 300 € konnten durch eine Kuchenverkaufs-Aktion vor den Osterferien eingenommen und zum Ankauf von Regenwald-Flächen an das Institut überwiesen werden.

Autor: Christine Linhard, StRin

Das BSZ Kelheim unterstützt die DKMS

DKMSDie Schülerinnen der KBm10b mit dem Scheck für die DKMS

Kelheim. Die Schülerinnen und Schüler des BSZ Kelheim waren dieses Jahr wieder mit vollem Einsatz und mit viel Eifer darum bemüht, so viele potentielle Spender wie möglich für die DKMS zu gewinnen. Dank ihnen kamen auf diese Weise weit über 350 Proben zusammen. Durch die Spendenaktionen der letzten Jahre konnten mit Hilfe der Schüler und Schülerinnen schon 9 Leben gerettet werden!

Neben der Gewinnung von neuen potentiellen Spendern wurde auch das eingenommene Geld des Weihnachtsverkaufs der SMV der Berufsschule im Dezember an die DKMS gespendet.

Nun hoffen wir sehr, dass wir auch weiterhin schwer kranken Menschen helfen und ihnen Hoffnung schenken können. Mund auf, Stäbchen rein, Spender sein! Die Schüler machen es uns vor, wie einfach es sein kann zu helfen und Leben zu retten.

Autorinnen: Marie-Christin Albrecht, StRin & Sabine Bodero, StRin

Berufsschule Kelheim verabschiedet 120 Auszubildende

AbschlussfeierHerr OStD Huber verabschiedet die Absolventinnen und Absolventen.

Kelheim. Am Freitag, 8. Februar 2019 war es soweit: Insgesamt 120 Absolventinnen und Absolventen der Berufsschule durften an diesem Tag ihr Zeugnis in der feierlich geschmückten Aula des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Kelheim entgegennehmen – ein Meilenstein im Leben der jungen Menschen, „denn mit dem Erreichen dieses Zieles haben Sie sich selbst ein wertvolles Geschenk gemacht“, lobt Schulleiter Johann Huber, und ergänzt: „Sie haben sich angestrengt und Ausdauer gezeigt, Sie haben durchgehalten und Engagement eingebracht und Sie haben hier den Grundstock gelegt zur Bewältigung weiterer Ziele.“

Abschlussfeier2

Grußworte von Ehrengästen

Den Grußworten des Schulleiters schloss sich Landrat Martin Neumeyer an und betonte den hohen Stellenwert des Berufsschulabschlusses für die Wirtschaft: „Wir brauchen Sie, denn Sie haben für uns einen enorm hohen Marktwert“, so der Landrat, der den Absolventinnen und Absolventen ebenfalls recht herzlich zu ihrem Abschluss gratulierte.

MdB Florian Oßner gab den jungen Erwachsenen einen wertvollen Tipp mit auf ihrem weiteren Lebensweg: „Lassen Sie sich nicht zu schnell verführen, sondern machen Sie sich selbst Gedanken und reflektieren Sie kritisch. Durch Ihren Abschluss haben Sie hierfür das richtige Handwerkszeug bekommen.“ MdL Dr. Hubert Faltermeier, MdL Petra Högl, Bezirksrätin Hannelore Langwieser sowie Schatzmeister des Fördervereins, Christian Amberg, gratulierten den Absolventinnen und Absolventen ebenfalls zu ihrem Abschluss.

„Schuld an unserem Erfolg sind auch unsere Lehrer“

Neben den Grußworten und der musikalischen Umrahmung durch den Lehrerchor des BSZ Kelheim durfte natürlich die Schülerrede von Teresa Reitinger nicht fehlen. Sie hob die „zweieinhalb oder dreieinhalb durchaus ereignisreichen Jahre“ während der Ausbildung hervor, in der „wir über uns hinausgewachsen sind“. „Schuld an unserem Erfolg sind vor allem auch unsere Lehrer, die immer ein offenes Ohr für uns hatten und uns gut begleitet haben“, so die junge Absolventin.

Fülle an Preisen für herausragende Leistungen

Besonders stolz zeigte sich Johann Huber über die Tatsache, dass gleich 21 Schülerinnen und Schüler aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen mit Staatspreisen bzw. Abgeordneten-, Fördervereins-, Landkreis-, Städte- und Bankpreisen ausgezeichnet wurden. Im Anschluss an die Übergabe der Zeugnisse durch die Klassenleiter folgte schließlich ein gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen.

Die Schulleitung sowie das gesamte Kollegium der Staatlichen Berufsschule Kelheim gratuliert auf diesem Wege nochmals recht herzlich allen Absolventinnen und Absolventen zu ihrem bestandenen Abschluss und wünscht für die weitere Zukunft – sei es im Beruf oder etwa an der BOS zum Erwerb des Fachabiturs bzw. des Abiturs – alles Gute!

Autor: Florian Pollich, StR

Berufsschule
Kelheim

Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441/ 29760
Fax: 09441/ 297658

Außenstelle
Mainburg

Ebrantshauser Straße 2
84048 Mainburg
Tel.: 08751/ 86620
Fax: 08751/ 866242

FOSBOS
Kelheim

Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441/ 29760
Fax: 09441/ 297658

Wirtschaftsschule
Abensberg

Römerstraße 12
93326 Abensberg
Tel.: 09443/ 6439
Fax: 09443/ 3440

Login