Jugendliche ohne Ausbildungsplatz JOA / Berufsvorbereitung BVO

 

Verpflichtende Beschulung von Jugendlichen ohne Ausbildung und Sprachangebote an der Berufsschule Kelheim

 

Zum Schuljahr 2020/2021 müssen alle Schulabgängerinnen und Schulabgänger der Mittelschulen ohne Ausbildungsplatz an einem Vollzeitschulangebot der Berufsschule Kelheim verpflichtend teilnehmen. Dies gilt unabhängig von der Nationalität der Jugendlichen!

Darüber hinaus besteht für neu zugezogene Migrantinnen und Migranten ohne ausreichende Sprachkenntnisse weiterhin die Möglichkeit, in einer „Sprachklasse“ der Berufsschule Kelheim Deutsch zu erlernen. Es besteht auch hier Schulpflicht!

Alle Jugendlichen (ohne und mit Migrationshintergrund), die noch keinen Ausbildungsplatz haben, müssen sich umgehend bei der Herrn StD Manfred Neumann, Berufsschule Kelheim, melden, um die Beschulung zu klären.

Ausbildungsabbrecher, die noch der Allgemeinen Schulpflicht unterliegen (d. h. wenn nicht mindestens die Mittlere Reife vorliegt), müssen ebensfalls eine berufsvorbereitende Klasse besuchen.

Auch diese Jugendlichen müssen sich umgehend bei der Herrn StD Manfred Neumann, Berufsschule Kelheim, melden, um die Beschulung zu klären.

Kontakt:

StD Manfred Neumann, Berufsschule Kelheim, Schützenstr. 30, 93309 Kelheim,

Tel. 09441 29 76-0, mail:

 

Sprechzeiten nur nach vorheriger Vereinbarung:

Montag, 10:15 Uhr bis 11:15 Uhr
Dienstag, 9:30 Uhr bis 10:30 Uhr
Mittwoch, 9:30 Uhr bis 10:00 Uhr
Donnerstag, 12:10 Uhr bis 13:00 Uhr (NUR in Mainburg)
Freitag, 8:00 Uhr bis 9:00 Uhr

 

 

Unterrichtsmaterial

 

Berufsschule
Kelheim

Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441/ 29760
Fax: 09441/ 297658

Außenstelle
Mainburg

Ebrantshauser Straße 2
84048 Mainburg
Tel.: 08751/ 86620
Fax: 08751/ 866242

FOSBOS
Kelheim

Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441/ 29760
Fax: 09441/ 297658

Wirtschaftsschule
Abensberg

Römerstraße 12
93326 Abensberg
Tel.: 09443/ 6439
Fax: 09443/ 3440

Login